Die metabolische Fitness richtet sich an Menschen mit Stoffwechselbeschwerden durch Diabetes, Insulinresistenz, Herz-Kreislauf-Beschwerden oder dem metabolischen Syndrom. Jean Pierre Després hat eine Trainingsmethode entwickelt mit der die Wahrscheinlichkeit von Altersdiabetes und Herz-Kreislauf-Krankheiten verringert werden kann.

Das metabolische Syndrom resultiert meist aus Übergewichtigkeit am Bauch und Bluthochdruck. Nach Gaesser ist die metabolische Fitness an die Insulinresistenz geknüpft, also eine Folgeerscheinung von Diabetes. Auch er ist überzeugt, dass gesunde Ernährung und regelmäßige körperliche Bewegung das Krankheitsbild verbessern können. Durch die metabolische Fitness wird der Stoffwechsel optimal angeregt, die Lipide und das Blutzuckerbild verbessert, Gewicht reduziert und der Stress abgebaut, sodass die Risiken von Diabetes verringert werden können.